Haare selber schneiden, so geht es.

veröffentlicht am 26. Juni 2015 in Allgemein von

Haare selber schneiden leicht gemacht

Der modische Kurzhaarschnitt oder auch die Glatze kommt immer mehr in Mode, immer mehr Männer schneiden sich die Haare kurz, ob nun aus Bequemlichkeit, Kostengründen oder weil sie es einfach schön finden. Kurze Haare sind in.

Und mit der richtigen Haarschneidemaschine stellt das auch kein Problem dar.

Was braucht man?

  • Haarschneidemaschine
  • Spiegel (2 wären auch nicht verkehrt um hinten gucken zu können)
  • Unterlage zum Haare „auffangen“ (da geht auch eine alte Zeitung)

 

Wo soll ich mir die Haare schneiden?

Am besten in einem Raum mit Fliesen oder Laminat, denn auch wenn man eine Unterlage zum Auffangen der Haare nutzt, kann es doch mal passieren, dass das ein oder andere Haar durch die Gegend fliegt. Ich persönlich bevorzuge da generell das Badezimmer, gerade weil man den Badezimmerspiegel gleich zur Kontrolle nutzen kann.

Und dann kann es auch schon losgehen, die Zeitung ausbreiten, auf die Knie gehen und anfangen zu schneiden. Für die Anfänge empfiehlt es sich, sich einen Spiegel direkt davor zu stellen, damit man sieht was man macht. Ist man irgendwann geübt, braucht man das nicht mehr. Man entwickelt ein Gefühl für den richtigen Anstellwinkel und die Nutzung der Haarschneidemaschine.

Wo fängt man an?

Das ist eigentlich egal, ich fange meistens an der Stirn an und gehe nach hinten, dann die Seiten und den Hinterkopf. Wie gesagt, dafür bekommt man ein Gespür und es läuft dann wie automatisiert. Die ersten Male sollte man sich noch Zeit nehmen und ganz in Ruhe verschieden Anstellwinkel der Haarschneidemaschine probieren, nach und nach geht das schneller und einfacher.

Besondere Stellen.

Besondere Stellen beim haare selber schneiden sind hinter den Ohren und im Nacken. Bei den Ohren immer vor einem Spiegel kontrollieren und vorsichtig schneiden. Im Nacken immer von oben nach unten nochmal rasieren, Nackenhaare „stehen“ manchmal ein bisschen anders und so erwischt man wirklich alle.

Generelle Empfehlung, gerade wenn man noch ungeübt ist. Lieber einmal mehr mit der Haarschneidemaschine über die zu schneidenden Stellen gehen als einmal zu wenig.

Und noch ein ganz wichtiger Tipp: kürzer schneiden geht immer, wieder dran schneiden wird schwer. Fangen Sie lieber mit einem Aufsatz auf höherer Stufe an und verändern Sie die Längen dann nach und nach. Gerade wenn man vorher längere Haare hatte kann es doch schon erschreckend sein, wenn die Haare dann ganz kurz sind. Aber man gewöhnt sich schnell daran und lernt es zu lieben.

Nach dem Schneiden:

„Fühlen“ Sie. Streichen sie mit der Handfläsche oder den Fingern über Ihre frisch geschnittenen Haare, Sie werden merken, wo noch längere Haare stehen und können dann gegebenenfalls nochmal nacharbeiten.

Vorteile von kurzen Haaren

  • keine haare im Gesicht
  • Pflegeleicht
  • Keine Föhnen oder langes trocknen der Haare

 

Pflegetipp für kurze Haare im Sommer

Definitiv sonnenmilch auftragen, gerade wenn es das erste Mal ist, dass sie kurze Haare haben, alles was unter 1cm ist sollte bei starker Sonneneinwirkung geschützt werden. Die Kopfhaut ist sonst durch die Haare geschützt, was ja dann nicht mehr der Fall ist. Ein Sonnenbrand auf dem Kopf ist sehr unangenehm.

Welche Haarschneidemaschine soll ich nehmen?

Wir haben für Sie einige Modelle getestet und testen auch immer wieder Neue, schauen sie einfach in unsere aktuellen Haarschneidemaschinen Testberichte

Sollten Sie Fragen oder andere Tipps haben, dann können Sie gerne die Kommentarfunktion nutzen.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare